Pierre Henry – einer der Wegbereiter Neuer Musik starb im Juli 2017.

Die Wintermusik von Manfred Reichert, der in seinen Konzerten Wintermusik und auf dem 49 viele neue Komponisten auf die Bühne gebracht hatte vermittelte in einem Konzert 1990 die erste Übersicht über das Schaffen Henrys  Der Komponist schrieb  für das Programmheft der Wintermusik:

Die Räume, in denen ich arbeite , sind ebenso wichtig wie die Instrumente. Sie gehören zu den unbewussten Kräften, die mich zum Komponieren antreiben. Ihre Isoliertheit oder Eigenart entspricht den Förderungen einer Musik, die sich mehr und mehr auf as Hören des natürlichen Tons einstellt.

Letzten Endes kommt es auf die technische Ausrüstung gar nicht an. Ich hätte mich mit einer Trommel, einer kleinen Flöte, einem Mikrophon und einer  Schere begnügen können.

Ich habe mir eine so vollständige Klangwelt aufgebaut, dass ich vor jedem neuen Werk zögere, sie in Teilformen darzustellen. Trotzdem: komme ich ins Studio, umgeben mich meine Titel, mein Ideen - Alphabet. Sie  ziehen mich an und geben mir Lust, wieder zu komponieren,

Ich lese auf Schachteln: Trog der Raserei, Kern der Zeit, Mondglocke, Enharmonisches Glockenspiel

Ich lese auf Schachteln: Trog der Raserei, Kern der Zeit, Mondglocke, Enharmonisches Glockenspiel

 

Manche Filmemacher fertigen vorbereitete Zeichnungen für jede Einstellungen an. Andere haben die Eigenart, kiloweise Photos der zukünftigen Drehorte zu machen. Ich selber arbeite mit meinem Ton Lexika.

Ich schreibe meine Musik nicht mit Noten, sondern mit Worten. Die Worte. Ihre Farben, ihr Werden sind meine kleine persönliche Musik.Eine Musik, die den Hörer über meine Absichten Charakterstücke zu machen, aufklären soll

Wenn ich Wolke schreibe, kann ich dabei an eine umgedrehte  Klaviersonate  denken. Aber ich möchte auch, dass man sich das Bild von  verschwindenden Wolken vergegenwärtigt.

Andere Titel wie Marsch des Todes oder Süß - Sauer sind eher als Gedächtnisstütze gedacht. Doch Süß-Sauer verleitet mich auch dazu, etwas Zartes und gleichzeitig Herbes zu komponieren

(Aus M. Reichert. Heimat fremder Ort. Erinnerungen an Manfred Reichert und das Ensemble 13, erscheint im Simon-BW Verlag Anfang 2018)