Synthetische Musik

28.000 Sänger zählte die Alte Försterei. Berlin zum traditionellen Weihnachtssingen in diesem Jahr. Anmeldungen für 2019 werden schon entgegen genommen.  Eine Zuhörerzahl von 280 – also 1% zu einem der Konzerte für Neue Musik würde die Kuratoren und Organisatoren zu Begeisterungsstürmen hin reißen. Warum machen diese Lieder fröhlich und dies bei 4 Grad Außentemperatur und die Neue Musik trifft auf Skepsis, ja Ablehnung,  Es mag Harmonie und Wohlklang sein, Lust auf Identifikation oder Unkenntnis ?  Nein!  eingeklemmt zwischen Elektronik und  Digitalisierungsgequatsche, zwischen Modernisieren und Lust auf Musik zwischen Poppe und Kreidler wächst die Sehnsucht nach Echtem, nach Gefühlen, nach Menschen und Klängen, nach Erleben, die uns berührt.  Kein synthetischer Musiker sondern ein Musiker, der uns zum Vergnügen für unser Herz und  unseren Geist  spielt. Dies ist nicht neu, wie das Bild des Iwan Puni,  der synthetische Musiker aus dem Jahr 1922 zeigt! -Lass uns in ein Konzert gehen, nicht mit Vivaldi, sondern mit Musik aus unserer Zeit , Musik wie sie das Neos Quartett  aus Danzig spielt, dem wir alle unsere guten Wünsche für 2019 schicken.

Robert Weiss, 31.12. 2018../assets/images/upload/syxnthetischer Musiker.jpg